Anmelden
17.11.2018Junioren D

Junioren D - 2. Meisterschaftsrunde

Seedorf ist einer der Favoriten auf den Gruppensieg in dieser Saison und es gibt doch keine grössere Motivation als schier übermächtige Gegner herauszufordern.

Genauso starteten wir in dieses Spiel und sendeten mit dem 1:0 nach nur 50 Sekunden ein klares Zeichen an unseren Gegner. Bis zur 6. Minute hielt unsere knappe Führung Bestand. Auch wenn unsere Jungs clever und tapfer verteidigten, mussten wir dennoch den sich abzeichnenden Ausgleich hinnehmen. In der Folge dominierte Seedorf und lag zur Pause mit 5:1 in Front.

Eine Stärke unserer Jungs in dieser Saison ist ganz offensichtlich deren Kampfgeist. Auch nach Rückständen steckt die Mannschaft nicht auf und kämpft beherzt weiter. Diese Tatsache wird mit Blick auf die Halbzeitresultate bestätigt, wo ersichtlich ist, dass wir in der zweiten Spielhälfte das Geschehen oftmals ausgeglichener gestalten konnten. In diesem Match war die Hypothek aus der ersten Halbzeit aber zu gross und wir verloren das Spiel zwar deutlich, waren aber gegen einen starken Gegner keineswegs chancenlos.


 

Das Spiel gegen Gurmels war dann nichts für schwache Nerven! Kaum angespielt, lagen wir bereits mit 0:1 zurück. Möglicherweise waren wir zu Beginn etwas nervös, wollten wir doch im Heimturnier unbedingt punkten. Dann aber drehten wir das Ganze und spielten bis zur 11. Minute eine beruhigende 4:1-Führung heraus. Vermutlich zu beruhigend! Denn bis zur Pause kam Gurmels auf 3:4 heran, fuhr nach der Pause im gleichen Stil weiter und führte anfangs der zweiten Halbzeit mit 5:4. Von da an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Das zuweilen hart geführte Spiel ging praktisch ohne Rücksicht auf Verluste rasch hin und her. Unseren Ausgleich beantwortete Gurmels mit deren dritten Führung. Dann gelang es uns, das Spiel doch noch scheinbar Richtung Sieg zu lenken, wir führten zuerst mit 8:6 und dann nochmals mit 9:7. Es passte aber zu diesem Spiel, dass Gurmels drei Minuten vor Schluss zum Endresultat von 9:9 ausgleichen konnte.     

Diese beiden Spiele zeigten auf, dass wir auf gutem Weg sind und als Mannschaft funktionieren. Mit zwei Trainings pro Woche sind Fortschritte klar erkennbar und dürfen damit die kommenden Spiele gespannt erwarten. Sieg oder Niederlage ist das Resultat der ganzen Mannschaft. Herauszuheben gilt es jedoch die bisherige Leistung unseres Torhüters, Cedric Christen. Ein wahrer Wettkampftyp der in jedem Spiel Unglaubliches zeigt und damit auch seine Mitspieler ansteckt! Macht weiter so und glaubt an Euch!


Die Trainer Thomas, Urs

Team Sponsoren

Raiffeisen.png