Anmelden
25.03.2019Junioren D

Junioren D

Qualifikation Freiburger Cup 2019

UHC Flamatt-Sense vs. UH Gurmels 6:3 (3:1/2:1/1:1)

Das Cupspiel zeigte es deutlich: Unsere Mannschaft hat an Reife gewonnen! Es war ein zäher Kampf gegen ein starkes Gurmels. Auf den ersten Blick scheint das Resultat eine klare Sprache zu sprechen, aber dieses Spiel verlangte unseren Spielern alles ab. Erfreulich war, dass wir diesmal von Anfang an konzentriert ans Werk gingen und mit 2:0 in Führung gehen konnten. Diese Führung gab uns die nötige Sicherheit, richtig distanzieren liess sich Gurmels aber nie und kam immer wieder zu gefährlichen Torchancen. Unsere Jungs zeigten aber eine ganz starke Leistung, konnten die Führung ausbauen und am Schluss das Spiel kontrollieren. So kommen wir in den Genuss des Finalturniers vom 04.05.2019 in Giffers und der Cup-Wettbewerb ist und bleibt halt eine ganz besondere Angelegenheit!
 

8. Meisterschaftsrunde

Der Start ins Spiel war etwas harzig und wie schon oft in dieser Saison, brauchten wir einen Weckruf, um den Rhythmus zu finden. Dieser Weckruf kam in Form des ersten Gegentors nach 1 ½ Minuten. Dann aber reagierten wir heftig und lagen bei Mitte der ersten Spielhälfte mit wunderbar herausgespielten Toren mit 4:1 in Front. Plötzlich fand auch Bern Ost besser ins Spiel und das Geschehen auf dem Platz war nun ausgeglichen. Entsprechend kamen beide Mannschaften zu Chancen und weiteren Toren. Die Uhr zeigte 18:25 in Hälfte eins, als wir mit 6:3 in Führung gehen konnten. Fühlten sich die Spieler nun zu sicher oder waren mit den Gedanken schon in der Pause? Auf jeden Fall folgte dann das schier Unglaubliche, aber tatsächlich gelangen Bern Ost in der letzten Minute vor der Pause noch drei Tore und das Spiel konnte beim Stand von 6:6 neu beginnen. Es bedurfte einer deutlichen positiven Ansprache in der Kabine, um die Spieler wieder aufzurütteln. Und die Reaktion kam! Im zweiten Abschnitt, welchen wir mit 5:1 für uns entschieden haben, hatte der Gegner nicht den Hauch einer Chance. Letztendlich waren unsere Jungs um die Erfahrung reicher, dass auch weniger gute Momente in einem Spiel korrigiert werden können. Eine Erfahrung, welche in Spiel zwei noch wichtig sein sollte...
 

…denn trotz der Warnung vor dem Spiel, dass sich Laupen in den letzten Spielen stark verbessert zeigen würde, kam irgendwie nicht richtig an. Laupen erwischte uns auf dem falschen Fuss und ging früh mit 2:0 in Führung. Uns gelang zwar der Anschlusstreffer, Laupen jedoch baute den Vorsprung auf 4:1 aus. Kurz vor der Pause gelang uns das sehr wichtige zweite Tor und so blieben wir mit dem Pausenresultat von 2:4 mit dem Gegner in Tuchfühlung. Sichtlich im Stolz verletzt und mit ganz anderer Einstellung, reagierte unsere Mannschaft nach der Pause vehement. In einer ganz starken Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit dominierten wir den Gegner, drehten das Spiel und gingen unserseits mit 5:4 in Führung. Nun fing sich auch Laupen wieder und glich in der 12. Minute im zweiten Abschnitt aus. Es folgte ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften schlugen nun ein hohes Tempo an, zeigten schöne Spielzüge und suchten die Entscheidung. Knapp drei Minuten vor Schluss war es uns vergönnt, mit dem 6:5 das letzte Tor zu schiessen und somit auch das zweite Spiel an diesem Tag zu gewinnen. In der Schlussphase brauchte es aber noch eine starke Defensivleistung und mit einem Lattenschuss von Laupen auch etwas Glück, um den Sieg feiern zu können.

Für die verbale Unterstützung während den Spielen möchten wir uns bedanken. Am 30.03.2019 folgt die letzte Meisterschaftsrunde mit einer besonderen Herausforderung! Nach einer ganz tollen Rückrunde können wir in unserer Tabellenhälfte aus eigener Kraft noch den «Rückrundentitel» holen! Also, HOPP FLAMATT!


Die Trainer Thomas, Urs

Team Sponsoren

Raiffeisen.png