Anmelden
03.03.2019Herren I

Herren I - 9. Meisterschaftsrunde

Das Herren 1 verabschiedet sich mit zwei Niederlagen aus der Saison 19/20. Es ist ein Ende, dass so gar nicht zur Saison passt. Die als die vielleicht erfolgreichste in die Flamatter Herren-Kleinfeld-Geschichte eingeht.
 

Im ersten Spiel am morgen früh duellierte sich Flamatt mit dem Tabellenletzten Krattigen. Von den Vorzeichen her eine klare Ausgangslage. Und Flamatt wurde seiner Favoritenrolle anfangs auch gerecht und nutzte die Schnitzer in der gegnerischenVerteidigung. 5:3 stand es zur Pause.

Dann allerdings leisteten sich die Sensler selber viele Fehler in der Defensive und plötzlich lag Krattigen in Führung. Zwar konnte Flamatt noch einmal ausgleichen, aber am Ende erhielten sie mit dem 8:9 die Quittung füreine maximal mittelmässige Leistung.
 

Zum Saisonabschluss sollte nun Wiler noch einmal geschlagen werden. Und die Partie startete gut für Flamatt. Mit einer klaren Spielidee und viel Einsatz führten die Sensler bald 3:0. Weitere Chancen folgten, wurden allerdings ausgelassen.Kurz vor der Pause liess dann allerdings die Konzentration nach und Flamatt kassierte 3 schnelle Gegentore. Damit war der schöne Vorsprung weg.

Nach der Pause blieb die Partie ausgeglichen bis in der 28. Minute Entscheidendes passierte. #16 von Flamatt (Nameder Redaktion bekannt) kassierte nach einem Zusammenstoss mit dem gegnerischen Torhüter eine Rote Karte. Ein sehr hartes Verdikt. Nun gut, Wiler nahm die Offerte dankend an und erzielte nicht weniger als fünf Tore. Zwar zeigten die Flamatter Moral und versuchtenmit 4:3 noch einmal das Blatt zu wenden, aber kamen nur noch bis auf einen Treffer heran. Auch dieses Spiel endete 8:9.


Bericht: Beni

Team Sponsoren

Bramberg_new.png Wenker_new.png