Anmelden
23.12.2018Herren II

Herren II - 6. Meisterschaftsrunde

Zum Jahresende reiste die zweite Mannschaft mit dem Bus nach Apples an die sechste Meisterschaftsrunde. In der äusserst ausgeglichenen Gruppe, als zweitletzter hatte man nur fünf Punkte Rückstand auf den Leader, durften keine Punkte verschenkt werden und das Punktemaximum musste das Ziel sein. Dem Team stand somit eine wegweisende Runde bevor und dementsprechend fokussiert mussten die beiden Partien gegen Gegner in Schlagdistanz angegangen werden. Zudem war Wiedergutmachung angesagt, gingen doch beide Vorrundenpartien mit 7:9 äusserst knapp verloren.
 

Der Auftakt in die erste Partie gegen den BTV Bern war vielversprechend und man fand schnell den gewünschten Rhythmus. Aus einer konzentrierten Defensive erspielte man sich einige tolle Torchancen und lag nach einem Shorthander verdient mit 2:1 in Front. Doch plötzlich riss der Faden, viele hochkarätige Chancen wurden ausgelassen und in der Defensive agierte man zu unkonzentriert. Die Stadt Berner liessen sich im Gegenzug nicht zweimal bitten und nützten den ihnen gewährten Freiraum eiskalt aus, drehten die Partie und lagen kurz vor der Pause mit 2:6 in Führung. Dank einem Doppelschlag in letzter Minute konnte doch noch verkürzt und mit einem aufholbaren Rückstand in die Pause gegangen werden.

Um einen Gang höher schalten zu können, starteten die Sensler mit zwei Linien in die zweite Halbzeit. Die getroffene Massnahme zahlte sich rasch aus und schon nach wenigen Minuten konnte die Partie ausgeglichen werden. Auch die erneute Führung der Berner brachte das Team nicht mehr aus dem Tritt. Den Mutzen war der Zahn gezogen worden und man hatte die restliche Spielzeit voll unter Kontrolle. Die Sensler spielten sich in einen Rausch und konnten nach dem Schlusspfiff die ersten verdienten zwei Punkte unter den Weihnachtsbaum legen.
 

Der letzte Ernstkampf im 2018 stand ganz unter dem Motto Derbytime und die zahlreich angereisten Fans durften sich auf eine spannende und ausgeglichene Partie gegen den Nachbarn aus Ueberstorf freuen. Leider konnten die Flamatter den Schwung aus dem ersten Spiel nicht mitnehmen und das gezeigte glich eher einem Kater nach einem berauschenden Fest. Die Flamatter waren zwar stets bemüht, jedoch hatten die Löwen aus Ueberstorf das Spieldiktat mehrheitlich fest im Griff und konnten sich einen schönen 0:4 Vorsprung aufbauen. Mit dem Anschlusstreffer kurz vor der Pause kam endlich ein erstes Flamatter Lebenszeichen und man verabschiedete sich mit einem 1:4 in die Pause.

Erneut mussten in der Pause Massnahmen ergriffen und das Feuer entfacht werden. Auch dieses Mal zahlte sich die Reduktion auf zwei Linien aus, die Flamatter fanden rasch den Tritt und konnten das Spielgeschehen schon nach wenigen Minuten ausgleichen. In der Folge entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie mit Toren auf beiden Seiten. Mit fortlaufender Spielzeit nahm die Gegenwehr der Ueberstorfer Löwen stetig ab und hochkarätige Chancen wurden ausgelassen, so dass sich die Flamatter mit einem Dreierpack entscheidend absetzen konnten. Auch mit einem zusätzlichen Feldspieler konnte der Nachbar keine Akzente mehr setzen und die Flamatter durften auch nach dem letzten Schlusspfiff im 2018 jubelnd das Feld verlassen.

Mit den gewonnen vier Punkten machte sich die zweite Mannschaft selbst ein schönes Weihnachtsgeschenk und liess den Abend bei einem deftigen Raclette@Gitschi ausklingen.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung der angereisten Fans und unserem Joker Sänee. Wir wünschen euch allen schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Bericht: MB

Team Sponsoren

Bramberg_new.png Wenker_new.png

BTV Bern

Tore

0:1 C. Dutly (Mülhauser)
1:2 C. Dutly (Toggweiler)
6:3 Baumann (S. Dutly)
6:4 Jenny (Baumann)
6:5 Jenny (Baumann)
6:6 Jenny (Baumann)
7:7 Baumann
7:8 Toggweiler (C. Dutly)
7:9 Jenny (Baumann)
8:10 Jenny (Baumann)
8:11 C. Dutly (Mülhauser)
8:12 Baumann (Jenny)
8:13 Baumann (Mülhauser)
8:14 S. Dutly

Strafen

Flamatt 1x2 Min
Bern Keine

Red Lions Ueberstorf

Tore

1:4 Baumann
2:4 S. Dutly
3:4 Mülhauser
4:4 Jenny (Baumann)
5:5 Baumann (Toggweiler)
6:5 Jenny
7:6 Jenny (Baumann)
8:6 Baumann (Toggweiler)
9:6 S. Dutly

Strafen

Flamatt 2x2 Min
Ueberstorf 2x2 Min

Kader

Flamatt mit:

Bourget (T), Baumann, Dammann, C.Dutly, S.Dutly, Jenny, Köstinger, Mülhauser, Lehmann, Lüttge, Toggweiler   

Flamatt ohne:

Marti (T), Zbinden (T), Berger, Dietz, Helfer, Vonlanthen, Zurbriggen