Anmelden
15.03.2019Herren III

Herren III - Freiburger Cup Qualifikation 2

In der zweite Runde der Freiburger Cup Qualifikation stand der dritten Mannschaft der UHC Neyruz Rhinos aus der 4. Liga gegenüber. Trotz Underdog Status ging das Team optimistisch in die Partie und wollte sich für das Finalturnier qualifizieren.
 

UHC Flamatt-Sense III vs. UHC Neyruz Rhinos 8:12 (2:5/3:5/3:2)

Wie leider schon während der ganzen Saison üblich, erwischten die Flamatter einen regelrechten Kaltstart. Dem Gegner wurde ein ums andere Mal zu viel Platz gewährt und geriet dadurch schon früh in starke Bedrängnis. In den Startminuten war es der mangelnden Chancenauswertung des Gegners zu verdanken, dass noch keine Tore gefallen sind. Nachdem sich das Team etwas fangen konnte und besser ins Spiel fand, fiel nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der überfällige Gegentreffer doch noch. Die folgende Verunsicherung in den Reihen der Flamatter nutze Neyruz kaltblütig aus und setzte sich schnell mit 0:4 ab. Bis zur ersten Pause konnte der Schaden in Grenzen gehalten werden und ging mit einem 2:5 Rückstand in die Kabine.

Im zweiten Drittel zeigten sich die Flamatter stark verbessert und erspielten sich mehrere Torchancen. Mit dem Anschlusstreffer zum 3:5 keimte die Hoffnung auf, dass der Knoten nun endlich geplatzt sei. Trotz weiteren hochkarätigen Möglichkeiten gelang es dem Team nicht die Wende herbeizuführen. Im Gegenteil, nach unglücklich ausgelassenen Torchancen, wurden die Flamatter ausgekontert und konnten sich beim Torhüter bedanken, dass es nur 3:8 für die Rhinos aus Neyruz stand. Die folgende Umstellung auf zwei Linien zeigte nur bedingt Wirkung und man verabschiedete sich mit einem 5:10 Rückstand in die Pause.


Im letzten Drittel legten die Flamatter alles in eine Waagschale und agierten von Beginn an mit zwei Linien. Die offensiven Bemühungen waren jedoch weiterhin nicht von Erfolg gekrönt, so dass schon mehr als 10 Minuten vor Schluss, beim Stand von 5:11, der Torhüter durch einen zusätzlichen Feldspieler ersetzt wurde. Der letzte Trumpf war somit ausgespielt und man bemühte sich mit vereinten Kräften die Wende herbeizuführen. Doch auch mit einem Mann mehr war das Flamatter Spiel viel zu umständlich, der Rückstand konnte zwar verringert werden, jedoch verflog die Spielzeit wie im Fluge und der Schlusspfiff erlöste die dritte Mannschaft vom Qualifikations-Krampf.

Mit dem Aus im Freiburger Cup endet nun endgültig die Premierensaison der dritten Mannschaft und wir verabschieden uns in die kommende Saisonvorbereitung 2019/20.

Zum Schluss möchten wir uns bei allen bedanken, welche das Team in ihrer ersten Saison unterstützt haben. Allen voran allen Torhütern, welche sich bereit erklärt haben, unser Tor während den Spielen zu hüten und den Aushilfsspielern für die zusätzliche Manpower.


Bericht: Marc

Team Sponsoren

RolliOptik_new.png Streit_new.png

UHC Neyruz Rhinos

Tore

1:4 Wyss
2:5 Wyss (Fuhrer)
3:5 Baechler
4:8 Giot (Berger)
5:9 Berger (Zbinden)
6:11 Glauser (Fuhrer - 4vs3)
7:11 Berger (4vs3)
8:11 Berger (4vs3)

Strafen

Flamatt Keine
Neyruz 1x2 Min