Anmelden
05.05.2019Damen

Damen - Freiburger Cup 2019

Mit dem Freiburger Cup 2019 stand uns der Saisonabschluss bevor. Mit einem etwas kleineren und spezielleren Kader reisten die Flamatterinnen nach Giffers um ihr Können zu beweisen. Doch wie schon im letzten Jahr blieb der Damen Mannschaft der Zutritt ins Finalspiel verwehrt und musste schlussendlich ohne einen Podestplatz nach Hause reisen.
 

UHC Flamatt-Sense vs. UHT Semsales I 3:9

Als ersten Gegener stand uns der UHT Semsales I gegenüber und somit auch der Cup-Sieger 2019 . Es versprach sich also ein hartes Spiel zu werden. Dies wurde es auch. Zu Beginn konnten wir gut mithalten und unsere Gegner waren uns nicht allzu überlegen. Wir kämpften und nahmen gute Abschlüsse. Durch unsere Fehlstellung bei den Freistössen, gelang es den Gegnerinnen mehrmals Tore zu erzielen. Zwischenzeitlich lagen die Flamatter nur mit 2:5 zurück. Erst fünf Minuten vor dem Schlusspfiff drehten die Cup-Siegerinnen richtig auf.
 

UHC Flamatt-Sense vs. UHC Treyvaux Gladiators 9:2

Der zweite Teil der Gruppenphase war für die Flamatterinnen ein deutlich aggresiveres Spiel bei dem mit Ellenbogen und Halten gespielt wurde. Für die Flamatterinnen war es spielerisch ein einfacheres Spiel als das erste gegen Semsales. Die Abschlüsse auf Seite von Flamatt waren super, das Zusammenspiel hat hervorragend funktioniert, dafür dass es viele Umstellungen gab und einige neue Konsultationen entstanden sind. Die Damen aus Flamatt qualifizierten sich, nach beschwerlichem Start, souverän für den kleinen Final.
 
 

UHC Flamatt-Sense vs. Aergera Giffers U21 7:10

Im kleinen Finale und somit im Kampf um den dritten Platz, standen wir Aergera-Giffers gegenüber. Wobei uns viele bekannte Gesichter auffielen, welche in guter Flamatter Erinnerungen sind. Das Spiel begann ziemlich ausgeglichen. Es war ein Spiel bei dem beide Vollgas gaben und unbedingt den Sieg wollten. Aus Flamatter Sicht sah man den Ehrgeiz und Wille deutlich. Jede ging für jede und jede wollte alles geben und den Sieg nach Hause bringen. Die Stimmung auf der Bank war grandios. Am Schluss jedoch zeigte die Anzeigetafel auf Flamatterseite weniger an, als auf Seite von Aergera-Giffers. Somit gingen wir als Verlierer vom Feld. Als Verlierer dieses Spiels verloren wir zwar den dritten Platz, konnten jedoch durch dieses Turnier auch sehr viel Gewinnen, wie zum Beispiel sehr viel Teamgeist, Wille, Ehrgeiz und Zusammenhalt.

DANKE!
Ein herzliches DANKESCHÖN geht an Tamara, Ilena und Olivia welche die Flamatter-Damen am Freiburger Cup 2019 verstärkt und unterstützt haben!


Bericht: Cindy

Team Sponsoren

Staub_new.png Five-e_new.png

UHT Semsales

Tore

Noemi 1T 1A
Cindy 0T 2A
Ilena 1T 0A
Anja 1T 0A

Strafen

Flamatt 1x2 Min
Semsales Keine

Treyvaux Gladiators

Tore

Noemi 4T 0A
Patricia 2T 1A
Cindy 2T 0A
Tamara 1T 1A

Strafen

Flamatt Keine
Treyvaux Keine

Aergera-Giffers

Tore

Noemi 3T 1A
Patricia 2T 1A
Illena 1T 1A
Cindy 0T 2A
Olivia 1T 0A

Strafen

Flamatt Keine
Giffers 2x2 Min

Kader

Flamatt mit:

Andrea (T), Patricia, Noemi, Cindy, Anja, Olivia, Tamara, Ilena