Anmelden
16.02.2020Damen

Damen - 8. Meisterschaftsrunde

Nachdem wir uns an der vergangenen Meisterschaftsrunde den zweiten Platz erkämpft hatten, stand uns nun die Runde der Bestätigung bevor. Entsprechend motiviert, reisten wir mit drei Linien an die Meisterschaftsrunde nach Wimmis.
 

In der ersten Partie des Tages stand uns das viertplatzierte Heimberg gegenüber, welches wir in der Vorrunde ohne Probleme bezwingen konnten. Trotzdem mussten wir uns auf ein enges Spiel gefasst machen, denn die Aaretalerinnen wollten sich an ihrem Heimturnier keine Blösse geben und sich für die Niederlage revanchieren.

Nach einer fulminanten Startphase lagen wir bereits nach knapp sechs Minuten mit drei Längen in Front und spielten unsere Stärken konsequent aus. Mit der deutlichen Führung im Rücken liessen wir jedoch etwas nach, gingen fahrlässig mit unseren weiteren Chancen um und deckten die Aaretalerinnen in der eigenen Zone zu inkonsequent. Dies hatte zur Folge, dass der Drache langsam aber sicher erwachte und Heimberg immer besser ins Spiel fand. In der Schlussphase gerieten wir vermehrt in Bedrängnis, retteten jedoch mit zwei Linien den minimalen Vorsprung von 3:2 in die Pause.

Allen war bewusst, dass wir uns in der zweiten Halbzeit wieder steigern müssen um den Sieg ins Trockene zu bringen. Entsprechend fokussiert starteten wir in den zweiten Umgang und fanden fast wieder zu unserem geordneten Spiel zurück. Über weite Strecken hatten wir das Spiel unter Kontrolle, es mangelte jedoch an der Konzentration nach unseren Torerfolgen. Denn jedes Mal wenn wir den Vorsprung um zwei Längen ausbauen konnten, kassierten wir praktisch im Gegenzug den Anschlusstreffer. So war es nicht erstaunlich, dass die Zuschauer eine hektische Schlussphase zu sehen bekamen. Zum Glück behielten wir das bessere Ende für uns und gewannen das Spiel verdient mit 7:5.
 

Da der Gruppensieg leider ausser Reichweite lag, fokussierten wir uns auf den Fight um den zweiten Schlussrang. Mit dem Sieg gegen Heimberg (4. Platz) konnten wir bereits einen Verfolger entscheidend distanzieren und uns auf das Fernduell mit Apples (3. Platz) konzentrieren. Die Überraschung war gross, als wir in der langen Pause feststellten, dass Apples beide Spiele des Tages verloren hatte und wir mit einem Sieg gegen das Schlusslicht Guggisberg alles klarmachen konnten.

Die Partie gegen das Schlusslicht aus dem Berner-Mittelland verlief lange Zeit etwas harzig. Trotz grossem Offensivdrang und toll herausgespielten Torchancen wollte der Ball nur ungern im gegnerischen Netz zappeln. Trotzdem erarbeiteten wir uns bis zur Pause einen verdienten 3:0 Vorsprung. Im zweiten Umgang lief es uns dann deutlich besser und wir konnten am Ende einen ungefährdeten 8:2 Sieg einfahren. Somit dürfen wir uns bereits eine Runde vor dem Saisonende über den zweiten Platz freuen :-)

Durch den Aufstiegsverzicht des Gruppensiegers Erlenbach, dürfen wir uns, als zweitplatziertes Team der Gruppe, Hoffnungen auf die Teilnahme an den Aufstiegsplayoffs in die 1. Liga machen. Jedoch ist die Modus-Beschreibung für die Teilnahme etwas widersprüchlich... Update folgt ;-)

 

Flamatt hüü!

Team Sponsoren

Staub_new.png Five-e_new.png

UHC S.D. Heimberg

Tore

01' 1:0 Patricia
(Noemi)
03' 2:0 Laura
(Vanessa E.)
06' 3:0 Laura
(Vanessa E.)
20' 3:2 Pause

24' 4:2 Vanessa E.
(Amanda)
30' 5:3 Patricia
(Noemi)
33' 6:4 Vanessa E.
(Tamara)
37' 7:5 Patricia
(Vanessa E.)
40' 7:5 Endresultat

Strafen

Flamatt Keine
Heimberg Keine

UHC Guggisberg

Tore

09' 1:0 Patricia
(Noemi)
14' 2:0 Laura
(Amanda)
16' 3:0 Noemi
(Sarah)
20'
3:0 Pause

26' 4:1 Vanessa E.
(Amanda)
27' 5:2 Patricia
(Noemi)
29' 6:2 Noemi
(ohne Assist)
34' 7:2 Laura
(Vanessa E.)
37' 8:2 Patricia
(Noemi)
40' 8:2 Endresultat

Strafen

Flamatt Keine
Guggisberg Keine

Kader

Flamatt mit:

Anja (T);
Amanda, Vanessa E., Laura;
Noemi, Patricia, Sarah;
Tamara, Vanessa C., Florence

Flamatt ohne:

Cindy, Ilena, Maya, Miriam (T)