Anmelden
18.08.2019Damen

Damen - Ligacup 1/32-Final

Als Fan von US-amerikanischen Sportarten stösst man bei der Offseason-Berichterstattung regelmässig auf den Begriff Rebuild. Treffender hätte die Spielfreie Zeit zwischen der alten und der bevorstehenden Saison unserer Damen nicht beschrieben werden können. Rücktritte von langjährigen und verdienstvollen Spielerinnen hatten ein Umbruch im Team zur Folge. Während der Saisonvorbereitung waren alle stark gefordert, um die entstandenen Lücken wieder zu schliessen. Die Herausforderung wurde angenommen und erfolgreich bewältigt. Dank den Zuzügen aus dem eigenen Nachwuchs, einem Comeback und einem Neuzugang präsentierte sich dem Coach beim Kickoff Ende Mai ein stark verjüngtes und hungriges Kader. Auch die Losfee zeigte sich von ihrer besten Seite und bescherte den Damen in der ersten Ligacuprunde ein Freilos, so dass man sich in aller Ruhe auf die neue Saison vorbereiten und das Team zusammenwachsen konnte.

Nach einem intensiven und abwechslungsreichen Sommertraining öffnete die Sporthalle Anfang August wieder ihre Tore und die Damen absolvierten vor dem Ligacup 1/32-Final noch ein paar wichtige Trainingseinheiten in der Halle. Gut vorbereitet und voller Tatendrang reiste das Team am Sonntag nach Wohlen bei Bern (nicht das Wohlen im Aargau, wie der Schiedsrichter dachte) zum ersten Ernstkampf der Saison.
 

Mit dem UHT TV Wohlen stand uns ein Gegner aus der 2. Liga Gruppe 2 gegenüber, welcher die letzte Saison wie wir im Mittelfeld beendete. Aus früheren Begegnungen war uns bewusst, dass der Kontrahent mit einigen Routiniers im Kader gespickt ist und ein ernstzunehmender Widersacher sein würde. Doch mit einer konzentrierten Leistung bezwungen werden kann. Entsprechend Fokussiert starteten wir in die Partie und übernahmen nach einer kurzen Phase des Abtastens das Spieldiktat. Dank mehr Ballbesitz setzten wir uns immer länger in der Offensiven Zone fest und erspielten uns aussichtsreiche Torchancen. Mit dem 1:0 Führungstreffer platzte dann auch der Knoten und wir konnten innerhalb weniger Minuten das Score auf 3:0 erhöhen. Auch der Anschlusstreffer zum 3:1 konnte ohne Probleme weggesteckt werden. Bis zur ersten Pause dominierten wir das Spielgeschehen weitestgehend und erzielten noch drei weitere Treffer zur beruhigenden 6:1 Pausenführung.


Das Ziel für das zweite Drittel war schnell definiert, wir wollten weiterhin konzentriert agieren und das Momentum auf unserer Seite behalten. Zu Beginn gelang es uns gut, unser Vorhaben in die Tat umzusetzen. Lanciert von einem sehenswerten Auswurf unseres Goalies erzielten wir dann auch den ersten Treffer nach der Pause. Mit der beruhigenden sechs Tore Führung im Rücken, schlichen sich je länger je mehr Unkonzentriertheit ein und das Spieldiktat begann uns etwas zu entgleiten. Wohlen kam in der Folge etwas besser ins Spiel, nutzte die erhaltenen Freiheiten umgehend aus und verkürzte auf 7:3. Zum Glück konnten wir gegen Ende des Drittels das Tempo wieder erhöhen und mit einer 9:3 Führung in die Pause gehen.

Im letzten Drittel galt es nun den herausgespielten Vorsprung nicht leichtfertig aus den Händen zu geben und das Spiel in souveräner Manier nach Hause zu bringen. Alles in allem gelang es uns recht gut die Kontrolle über die Partie bis zum Ende zu behalten. Mit fortlaufender Uhr stieg zwar die Fehlerquote etwas an und wir standen nicht mehr nahe genug beim Gegner, doch von Wohlen kam kein Endspurt mehr. So gewannen wir, dank einem tollen ersten Drittel und einem soliden Rest, die Ligacup-Partie souverän mit 12:6.

Im weiteren Verlauf des Ligacup-Wettbewerbs geht es nun gegen den letztjährigen Playoff-Halbfinalisten Unihockey Berner Oberland.

Zum Schluss möchten wir uns alle bei den mitgereisten Fans und bei Ändi für ihren Einsatz bedanken. Bis hoffentlich bald in der Sporthalle Flamatt zum nächsten Cup-Fight.


Bericht: Marc

Team Sponsoren

Staub_new.png Five-e_new.png

UHT TV Wohlen

Tore

03' 0:1 Noemi
04' 0:2 Amanda (Vanessa E.)
05' 0:3 Patricia (Vanessa E.)
11' 1:4 Vanessa E. (Amanda)
13' 1:5 Patricia (Vanessa E.)
13' 1:6 Noemi (Sarah)
     
23' 1:7 Patricia
36' 3:8 Noemi
37' 3:9 Vanessa E. (Patricia)
     
46' 4:10 Cindy (Tamara)
49' 5:11 Amanda (Vanessa E.)
52' 6:12 Cindy (Florence)

Strafen

Flamatt Keine
Wohlen Keine

Kader

Flamatt mit:

Anja (T), Andrea (T); Amanda, Patricia, Vanessa E.; Noemi, Sarah, Laura; Tamara, Cindy, Florence; Vanessa C., Ilena

Flamatt ohne:

Maya