Anmelden
15.10.2017Junioren U16

Junioren U16 - 2. Meisterschaftsrunde

UHC Flamatt-Sense vs. Oberland 84 Interlaken 1:4

In den ersten Spielminuten hatten die Flamattner durch ihr gutes Stellungsspiel, hohe Laufbereitschaft und gutes Passspiel das Geschehen weitgehend unter Kontrolle. Doch der Gegner aus Interlaken konnte plötzlich und gegen den Spielverlauf die Führung im Spiel übernehmen. Ein Abstimmungsfehler in der eigenen Defensive wurde eiskalt ausgenützt. Trotz des Rückstandes zeigten sich die Flamattner nicht schockiert und versuchten so rasch als möglich den Ausgleich zu erzielen, einige gute Chancen wurden herausgespielt, leider war in gewissen Situationen das Glück nicht auf ihrer Seite. Eine kurze Druckphase der Berner Oberländer, sowie die Unkonzentriertheit der eigenen Stürmer bei der Defensivarbeit wurden zum Verhängnis und so konnte ein weiterer Gegentreffer nicht mehr verhindert werden. Kurz vor der Pause konnte der verdiente Anschlusstreffer durch einen schnellen Angriff über die Flügel mittels eines platzierten Weitschuss erzielt werden.

Nach der Pausenansprache der Trainer zeigten die Jungs, dass sie sich nicht so einfach geschlagen geben. Wieder waren die Chancen da, aber im Abschluss fehlte ein wenig die Präzision und der Ausgleich konnte nicht erzielt werden. Die Gangart des Gegners wurde immer härter und die Flamattner hatten die Chance im Powerplay nun den verdienten Ausgleich zu erzielen. Doch es kam anders, nach Ablauf der Strafe konnten die Berner Oberländer mittels eines Doppelschlags die Führung ausbauen. Zeit war noch genug vorhanden, jedoch reichte es nicht mehr um weitere Tore zu erzielen. Dank der starken Leistung des Flamattner Torhüters Haymoz konnte eine höhere Niederlage verhindert werden.
 

UHC Flamatt-Sense vs. UHT Tornados Frutigen 1:3

Nach der Niederlage aus dem ersten Spiel dieser Doppelrunde, waren die Jungs gewillt und motiviert, diese so rasch als möglich vergessen zu machen. Von Beginn an wurden dem Gegner die Räume eng gemacht und durch gutes Pressing früh im Aufbauspiel erfolgreich gestört. Die Torchancen für Flamatt waren in der ersten Spielhälfte vorhanden, aber wieder waren die Schüsse zu wenig platziert. Durch eine solide Defensive wurden dem Gegner kaum Chancen zu gelassen und wen doch ein Schuss aufs eigene Tor kam, war der Torhüter zur Stelle. Kurz vor der Spielpause wurde Zahnd schön lanciert und konnte alleine aufs Tor ziehen. Der herannahende Gegenspieler konnte ihn nur noch regelwidrig am Torschuss hindern, die Unparteiischen entschieden ohne zu zögern auf Penalty! Glauser Gilles lief an und konnte einen herrlich ausgeführten Penalty zur Führung ausnutzen. So blieb es bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck des Gegners, wie in der Pausenansprache bereits vermutet, immer grösser und wieder war es ein Doppelschlag innert kurzer Zeit, welcher den Spielverlauf veränderte. Der Flamattner Torhüter Haymoz spielte wie bereits im ersten Spiel des Tages sehr stark, konnte jedoch den Doppelschlag nicht verhindern. In dieser Phase des Spiels liess die Konzentration der eigenen Spieler nach, was sich wiederum negativ auf das eigene Defensivspiel auswirkte, zudem wurde dem Gegner zu viel Raum in der eigenen Zone gelassen, was dieser eiskalt zur Führung ausnutzte. Die Zeit lief gegen Flamatt und so reichte es auch im zweiten Spiel nicht für die ersten Saisonpunkte.


Bericht: Lukas Baeriswyl

Team Sponsoren

RolliOptik_new.png Streit_new.png

Interlaken

Tore

1:2 Burki (Zumofen)

Flamatt mit:

Haymoz (Torhüter), Baeriswyl, Burki, Bürki, Forster, Giot, Glauser T., Glauser G., Isaak, Käser, Montero, Schaller, Zahnd, Zumofen

Flamatt ohne:

Michaud, Vonlanthen (beide Ferien), Streit (U18), Wider (verletzt)

Strafen:

Glauser (Übertriebene Härte)

Frutigen

Tore

1:0 Glauser T. (Penalty)

Flamatt mit:

Haymoz (Torhüter), Baeriswyl, Burki, Bürki, Forster, Giot, Glauser T., Glauser G., Isaak, Käser, Montero, Schaller, Zahnd, Zumofen

Flamatt ohne:

Michaud, Vonlanthen (beide Ferien), Streit (U18), Wider (verletzt)

Strafen:

Giot (Bandencheck)