Anmelden
24.10.2021Frauen

Frauen - 3. Meisterschaftsrunde

Nach dem bitteren ausscheiden im Ligacup, blieb uns nur wenig Erholungszeit bis zur nächsten Meisterschaftsrunde in Apples. Top Motiviert reisten wir gemeinsam in einem Kleinbus in die Romandie und wollten uns in den anstehenden Partien beweisen, dass wir es besser können als am Freitag.
 

In der ersten Partie stand uns mit Heimberg ein starker Gegner gegenüber, denn obwohl wir die letzten Begegnungen jeweils für uns entscheiden konnten, begegneten wir uns jeweils auf Augenhöhe. Wie erwartet, war es von Beginn an eine unbequeme Angelegenheit. Die Berner Oberländerinnen erschwerten unsere Angriffsbemühungen mit einer engen 1 zu 1 Deckung und versuchten mit schnellem Umschaltspiel aus unseren Ballverlusten Profit zu schlagen. Da der Heimberger Drache auch an diesem Sonntagmorgen mit unserem Defensivverbund mühe bekundete, kamen wir im Verlauf der Partie zu vielen erfolgsversprechenden Abschlussversuchen. Leider scheiterten wir auch jetzt an unserer Präzision und wir konnten nicht von den Fehlern profitieren oder die herausgespielten Chancen verwerten. Erneut brauchten wir das Messer am Hals, in Form eines 1:5 Rückstands, um eine deutliche Leistungssteigerung hervorzubringen. Am Ende wurde unsere tolle Aufholjagd, erst durch eine unglückliche Verletzung unserer SB7 gebremst und später durch einen Flipperkasten Ball auf die Schaufel unserer Gegnerin gestoppt.
 

Nach zwei nicht zwingenden Niederlagen, waren wir entsprechend unzufrieden. Zum Glück stand uns noch eine letzte Chance bevor, um das Wochenende einigermassen versöhnlich ausklingen zu lassen. Doch auch gegen die Tigers aus Chapelle durften wir uns nicht auf einen Selbstläufer einstellen, denn obwohl sie in der Regel nicht mit dem kreativsten Zusammenspiel auftrumpfen, bestechen sie durch ihre individuelle Durchschlagskraft à la Dampfwalze und viel läuferischem Engagement. Nach einem etwas harzigen Beginn und einem 0:1 Rückstand, platzte endlich der Knoten. Plötzlich funktionierte fast alles und die Tore fielen am Laufband. Der ganze aufgestaute "Frust" über die in den letzten Partien vergebenen Chancen entlud sich im restlichen Verlauf der Partie und wir konnten einen deutlichen 12:3 Sieg feiern. Grosse Freude bereitete uns zudem das Debut unserer AZ15, welche sich toll ins Teamgefüge integrierte und sich mit drei Scorerpunkten in Szene setzen konnte. Leider verschonte uns die Verletzungshexe auch in dieser Partie nicht und wir müssen mit CS13 auf eine weitere Spielerin rekonvaleszent verzichten.

Team Sponsoren

Staub_new.png Five-e_new.png

UHC S.D. Heimberg

Tore

20'

0:2

Pause

  1:2

Laura
(ohne Assist)
  2:5

Vanessa
(Mara)
  3:5

Vanessa
(ohne Assist)
  4:5

Mara
(Penalty)
40' 4:8 Endresultat

Strafen

Flamatt
Heimberg
Keine
Keine

Tigers UHC Chapelle

Tore

  1:1

Laura
(Alessia)
  1:2

Noemi
(ohne Assist)
  1:3

Alessia
(Vanessa)
  1:4

Mara
(ohne Assist)
  1:5

Noemi
(Ayla)
  1:6

Ayla
(Eigentor Chapelle)
  1:7

Vanessa
(ohne Assist)
20'

1:7

Pause

  2:8

Laura
(Noemi)
  2:9

Noemi
(Ayla)
  2:10

Florence
(Anja)
  2:11

Noemi
(ohne Assist)
  3:12

Alessia
(Vanessa)
40' 3:12 Endresultat

Strafen

Flamatt
Chapelle
1x2Min
Keine

Kader

Flamatt mit:

  Nadine  
Ayla Vanessa Laura
Flo Mara Anja
Carola Noemi Steffi
  Alessia  

Flamatt ohne:

Ronja, Lara, Amanda, Nuria