Anmelden
15.09.2021Verein

Verein - Info COVID-19

Info Verein (Verband)

Liebe Teamverantwortliche und Funktionäre, liebe Spieler*Innen und Eltern

Mit Mail vom 14.09.2021 hat swiss unihockey über die aktuelle Situation rund um den Saisonstart 2021/2022 informiert. 

Da der Kanton Freiburg und die Gemeinde Wünnewil-Flamatt zur Zeit in diesem Bezug keine abweichenden Massnahmen zu denjenigen des Bundes hat, gelten mit Wirkung ab 13.09.2021 die Regeln gemäss Schutzkonzept und Merkblatt (siehe Links unter Dokumente).

Mit Wirkung ab 13. September gilt folgendes:

  • Bei allen sportlichen Veranstaltungen in Innenräumen gilt eine COVID-Zertifikatspflicht für alle Spieler*innen, Staffmitglieder, Schiedsrichter*innen, Observer*innen und Zuschauende sowie zwingend auch für alle Helfenden.
    • Der Zugang für Personen ab 16 Jahren ist somit nur mit COVID-Zertifikat möglich
    • Personen unter 16 Jahren sind von der COVID-Zertifikatspflicht ausgenommen, sie müssen auch keine Maske tragen
    • Bezüglich COVID-Zertifikatspflicht für Helfereinsätze wird der Vorstand noch abklären ob und ggf. welche Möglichkeiten bestehen Helfende ohne Zertifikat einsetzen zu können
  • Ausgenommen von der COVID-Zertifikatspflicht ist der Trainingsbetrieb, sofern es sich um beständige Gruppen handelt, die mit weniger als 30 Personen regelmässig zusammen in abgetrennten Räumen trainieren.
    • Im Trainingsbetrieb müssen die Kontaktdaten erhoben werden
    • Ausserhalb des Trainingsbereiches (Hallenbereich) und der Garderobe ist eine Maske zu tragen, sofern sich mehrere Trainingsgruppen und/oder Zuschauende gleichzeitig in denselben Innenräumen aufhalten 
    • Angehörige in Innenräumen sind als Zuschauende mit Maske und 1.5m Abstand zugelassen
  • Generell gilt für alle die Beachtung der folgenden Regeln:
    • Die Corona Massnahmen von Bund, Kanton und Gemeinde sind zwingend einzuhalten
    • Bei Corona Verdachtsfällen im Umfeld der Spielerinnen und Spieler sind die Trainer und der Vorstand sofort zu informieren
    • Der Vorstand wird stichprobenweise die Einhaltung der Regeln überprüfen

Dieser Beschluss des Vorstands gilt, solange sich die Vorgaben der Behörden (Bund, Kanton und Gemeinde) sowie von swiss unihockey nicht ändern. Der Vorstand wird über allfällige Veränderungen sofort und verbindlich informieren. Alle massgeblichen Unterlagen werden auf der Homepage veröffentlicht.

Wir wünschen allen Teams viel Erfolg beim Saisonstart und vor allem viel Spass beim Ausüben des Unihockeys.

Sportliche Grüsse
Vorstand und TK UHC Flamatt-Sense

Dokumente

UHC Flamatt-Sense Schutzkonzept Trainings- und Wettkampfbetrieb

swiss unihockey Merkblatt Schutzkonzept - ab 13.09.2021

 

Infobereiche

swiss unihockey - Informationen rund um das Coronavirus

Staat Freiburg - COVID-19

Staat Freiburg - COVID-19 - Sport und Coronavirus

 

Info Verband

From: swiss unihockey Corona <sW0R|dzh[*bBK}I\v&7`%Z?j]#[WG}BkF7\SnV2Al/Efg}F{cyS>
Sent: Dienstag, 14. September 2021 14:09
To: Info <sW0R|dzh[*bBK}I\v&7`%Z]#[]FqB9XrROxX-1f5@bi1ieC>
Subject: Update Schutzkonzept | Update Concept de protection | Update
Importance: High

Liebe Vereine von swiss unihockey

Gestern Montag ist die COVID-Zertifikatspflicht für alle Anlässe in Innenräumen in Kraft getreten. Diese ausgedehnte Zertifikatspflicht ist bis am 24. Januar 2022 befristet, kann jedoch auch schon vorher vom Bundesrat aufgehoben werden. Gerne informieren wir euch über die Auswirkungen auf das Schweizer Unihockey.

Schutzkonzept und Merkblatt

Die Neuerungen, die ab sofort gelten, sind wie gehabt in einem Schutzkonzept und dem zugehörigen Merkblatt festgehalten.

Bei allen sportlichen Veranstaltungen in Innenräumen gilt eine COVID-Zertifikatspflicht für alle Spieler*innen, Staffmitglieder, Schiedsrichter*innen, Observer*innen und Zuschauende sowie zwingend auch für alle Helfenden.

Der Zugang für Personen ab 16 Jahren ist somit nur mit COVID-Zertifikat möglich. Personen unter 16 Jahren sind von der COVID-Zertifikatspflicht ausgenommen, sie müssen auch keine Maske tragen.

Ebenfalls ausgenommen von der COVID-Zertifikatspflicht ist der Trainingsbetrieb, sofern es sich um beständige Gruppen handelt, die mit weniger als 30 Personen regelmässig zusammen trainieren.

Alle Information zum neuen Schutzkonzept findet ihr hier:

Anpassungen für den Spielbetrieb

Um die Vereine in dieser anspruchsvollen Situation zu unterstützen, hat swiss unihockey Anpassungen an den Reglementen vorgenommen.

Dies betrifft namentlich die Anpassung des sogenannten Memorandums (WSRM1). Neu dürfen auf verschiedenen Stufen vorübergehend mehr Spieler*innen mit einer Lizenz aus einer tieferen Liga eingesetzt werden, als dies sonst möglich ist. Zusätzlich wird den Vereinen eine Übergangsfrist bis am Donnerstag, 30. September 2021 gewährt, um kostenlose «Umqualifikationen» von Lizenzen vorzunehmen. Diese müssen an sW0R|dzh[*bBK}I\v&7`%Z]#[]FqB9XrROxX-1f5@bi1ieC gemeldet werden.

Parallel dazu werden bezüglich der Schiedsrichter*innen Massnahmen getroffen, um möglichst sicherzustellen, dass weiterhin genügend Schiedsrichter*innen die Spiele leiten können. Die Schiedsrichter*innen und Vereine werden dazu separat informiert.

Diese Anpassungen wurden am 13.09.2021 durch den ZV im COR3 verabschiedet. Das COR3 findet ihr hier.

Ob allenfalls swiss unihockey die Schiedsrichter*innen bei der Einführung kostenpflichtiger Tests unterstützen kann, ist derzeit noch in Abklärung und wird zu gegebener Zeit kommuniziert. Unabhängig davon, ist jede*r Schiedsrichter*in zur selbständigen Organisation eines COVID-Zertifikats verpflichtet.

Pikettdienst

Um den Vereinen bei kurzfristig auftretenden Problemen eine Hilfestellung zu bieten, hat swiss unihockey für die ersten zwei Wochenenden mit der COVID-Zertifikatspflicht erneut einen Pikettdienst unter der Telefonnummer 031 330 24 58 eingerichtet.

  • Samstag, 18.09.2021 von 10:00 – 12:00 Uhr
  • Samstag, 25.09.2021 von 10:00 – 12:00 Uhr

Vielen Dank für die Kenntnisnahme und freundliche Grüsse

Michael Zoss, Geschäftsführer

100er-Club

Logo_100_Club.png

100er-Club