Anmelden
24.04.2021Verein

Verein - Info COVID-19

Info Verein (Teamverantwortliche)

Liebe Teamverantwortliche und Funktionäre

Mit Mail vom 23. April 2021 hat swiss unihockey informiert, dass basierend auf den Massnahmen des Bundes eine weitere Lockerung im Trainings- und Spielbetrieb möglich ist (Detaillierte Information des Verbands am Ende dieser Mail).

Da der Kanton Freiburg zur Zeit in diesem Bezug keine abweichenden Massnahmen zu denjenigen des Bundes hat, können mit Wirkung ab 19. April 2021 Trainings auf weitere Altersgruppen, d.h. Erwachsene im Amateurbereich ausgeweitet werden. Weiterhin gilt dass Wettkämpfe iim Junioren*innenbereich nur ohne Zuschauer bestritten werden können.

Mit Wirkung ab 19. April 2021 gilt also folgendes:

  • Für alle Spielerinnen und Spieler mit Jahrgang 2000 oder älter ist der Trainingsbetrieb im Freien sowohl auch in Innenräumen erlaubt.
    • ​​​​​​​Betroffen sind die Teams Aktive Herren und Damen und die Polysport-Teams
    • Erwachsene im Amateurbereich dürfen neu draussen in Gruppen von maximal 15 Personen (inkl. Trainer) auch mit Körperkontakt trainieren, müssen dabei aber eine Maske tragen. Kann der Mindestabstand von 1.5 Metern eingehalten werden, kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.
    • Auch Trainings in Innenräumen können wieder mit bis zu 15 Personen stattfinden. Dabei muss sowohl eine Maske getragen als auch der Mindestabstand eingehalten werden. Trainings mit Körperkontakt sind in Innenräumen deshalb weiterhin nicht erlaubt.
    • Teamverantwortliche obiger sind gebeten, im Falle einer gewünschten Trainingsaufnahme, dies direkt in Ihren Teams abzusprechen und zu kommunizieren
  • Für alle Teams mit Spielerinnen und Spielern mit Jahrgang 2001 oder jünger kann das Training wie bisher weitergeführt werden. 
    • Für die Spielerinnen und Spieler dieser Altersgruppe gelten keine Einschränkungen im Training mehr (z.B. Maskenpflicht ab 12j neben dem Feld)
  • Bitte beachtet die Information der Gemeindeigenen Räumlichkeiten (im Anhang)
    • Garderoben auch für über 20-jährige Personen geöffnet
    • Die Duschen bleiben weiterhin gesperrt
    • Für Personen unter 20 Jahren sind, gemäss den geltenden eidgenössischen und kantonalen Vorgaben, bei Wettkämpfen (Fussballspiel..) auch die Duschen geöffnet.
  • Generell gilt für alle die Beachtung der folgenden Regeln:
    • Das Corona Schutzkonzept gemäss Beilage ist zwingend einzuhalten
    • Generelle Maskenpflicht auf und neben dem Spielfeld für Trainer und Betreuer
    • Trainern und Betreuern ist die Trainingsleitung gestattet, nicht aber das aktive Mitspielen (mit Körperkontakt) in Trainings (Indoor)
    • Zugang in die Sporthalle ausschliesslich für Spielerinnen und Spieler, Trainer und Betreuer Das Training ist für alle Juniorinnen und Junioren freiwillig, es gilt wie normalerweise die Abmeldepflicht
    • Der Verein schreibt den Trainern das Leiten von Trainings unter Pandemiebedingungen nicht vor. Die Trainer entscheiden jeweils über die definitive Durchführung des Trainings
    • Bei Corona Verdachtsfällen im Umfeld der Spielerinnen und Spieler sind die Trainer und der Vorstand sofort zu informieren
    • Der Vorstand wird stichprobenweise die Einhaltung der Regeln überprüfen

Dieser Beschluss des Vorstands gilt, solange sich die Vorgaben der Behörden (Bund, Kanton und Gemeinde) sowie von swiss unihockey nicht ändern. Der Vorstand wird über allfällige Veränderungen sofort und verbindlich informieren. Alle massgeblichen Unterlagen werden auf der Homepage veröffentlicht.

Wir freuen uns, dass nun alle unsere Juniorinnen und Junioren wieder geführt trainieren dürfen und auch das Vereinsleben der Aktiven wieder langsam erwacht.

Sportliche Grüsse
Vorstand und TK UHC Flamatt-Sense

Dokumente

UHC Flamatt-Sense Schutzkonzept Trainingsbetrieb

swiss unihockey Merkblatt Schutzkonzept - ab 19.04.2021

 

Infobereiche

swiss unihockey - Informationen rund um das Coronavirus

Staat Freiburg - COVID-19

Staat Freiburg - COVID-19 - Sport und Coronavirus

 

Info Verband

----Ursprüngliche Nachricht----

From: Michael Zoss <I=ipj@0b#9VSG%g]YEd6UyZonD{X/C]#[3~MYL|wk$&JG^u_GM5Z!?bJSZ$uam'>
Sent: Freitag, 23. April 2021 13:14
To: Info <I=ipj@0b#9VSG%g]YEd6Uy]#[/&P`%0'Ly-LB-jWAE%^C5b>
Subject: Lockerungen per 19.04.2021 | Assouplissements dès 19.04.2021 | Allentamenti a partire dal 19.04.2021
Importance: High

Liebe Vereine

Der Bundesrat hat letzte Woche einen weiteren Öffnungsschritt beschlossen. Die Lockerungen haben auch Auswirkungen auf den Trainings- und Spielbetrieb im Unihockey.

Erwachsene im Amateurbereich dürfen neu draussen in Gruppen von maximal 15 Personen (inkl. Trainer) auch mit Körperkontakt trainieren, müssen dabei aber eine Maske tragen. Kann der Mindestabstand von 1.5 Metern eingehalten werden, kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden. Auch Trainings in Innenräumen können wieder mit bis zu 15 Personen stattfinden. Dabei muss sowohl eine Maske getragen als auch der Mindestabstand eingehalten werden. Trainings mit Körperkontakt sind in Innenräumen deshalb weiterhin nicht erlaubt.

Seit Montag sind auch wieder Spiele mit Publikum möglich. Die maximale Anzahl Besucherinnen und Besucher bei Veranstaltungen drinnen ist auf 50 Personen beschränkt und es gelten Einschränkungen wie Sitz- und Maskenpflicht sowie ein Konsumations-Verbot. Dies gilt nur für den Leistungssport, bei Juniorinnen und Junioren mit Jahrgang 2001 oder jünger sind weiterhin keine Zuschauende zugelassen.

 Ausserdem hat die COVID-19-Expertengruppe mit Vertretern von Bund und Swiss Olympic entschieden, die Liste der als semiprofessionell eingestuften Ligen anzupassen. Ab sofort empfiehlt die Expertengruppe sowohl die NLA als auch die NLB Frauen und Männer als semiprofessionell einzustufen, womit in der NLB neben Trainings ebenfalls Wettkämpfe erlaubt sind.

Schutzkonzpete:

Sportliche Grüsse

Michael Zoss, Geschäftsführer

Info Gemeinde

From: Jérôme Clerc <I=ipj@0b#9VSG%g]YEd6UyZonD{X/CFW}]#[0z\`X|9FryI3^y]CH0J.?fbV[|i6~4O7f>
Sent: Mittwoch, 21. April 2021 18:18

Subject: Gemeindeeigene Räumlichkeiten

 

Sehr geehrte Damen und Herren

 Aufgrund des bundesrätlichen Öffnungsschrittes vom 19. April 2021 orientieren wir Sie, dass die gemeindeeigenen Räumlichkeiten (Turnhalle, Sitzungszimmer..) für die Vereinstätigkeit wieder geöffnet sind.

 Wir bitten Sie, für die Ausübung Ihrer Aktivitäten die Vorgaben Ihres Verbandes strikte zu befolgen. Bei Unsicherheiten bitten wir Sie die Homepage des BAG (https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-83106.html) , ihres Verbandes oder des Kantons zu konsultieren oder die Hotline Alltagsfragen des Kantons Freiburg (Telefon 026 552 6000 oder I=ipj@0b#9VSG%g]YEd6]#[@~Ob`+!Lj}8B2g~DLNHy ) zu kontaktieren. Allenfalls finden Sie auch unter nachfolgendem Link Antworten auf Ihre Fragen: https://www.newsd.admin.ch/newsd/message/attachments/66189.pdf

In Bezug auf die Sporthallen sind die Garderoben auch für über 20-jährige Personen geöffnet. Die Duschen hingegen bleiben gesperrt. Für Personen unter 20 Jahren sind, gemäss den geltenden eidgenössischen und kantonalen Vorgaben, bei Wettkämpfen (Fussballspiel..) auch die Duschen geöffnet.

Wir danken Ihnen für die Kenntnisnahme und wünschen allen gute Gesundheit.

Freundliche Grüsse

Jérôme Clerc

Jérôme Clerc

Gemeindeschreiber

Gemeindeverwaltung Wünnewil-Flamatt

100er-Club

Logo_100_Club.png

100er-Club