Anmelden
19.12.2021Herren I

Herren I - 6. Meisterschaftsrunde

Schon am letzten Turnier sind die Flamatter dem Tabellenersten aus Köniz gegenübergestanden. Flamatt zeigte auch beim letzten Turnier dieses Jahres in Tramelan eine gute Leistung gegen die Könizer. Das körperbetonte Raumdeckungssystem der Berner kommt den Herren von Flamatt offenbar entgegen. Zwar war die erste Mannschaft aus dem Sensetal schnell 0:3 im Rückstand, konnte aber bis zur Pause reagieren. Mit 2:3 ging man in die Pause. Mit der Vorgabe, wenn möglich so weiterzuspielen wie kurz vor dem Unterbruch, gingen die Flamatter wieder auf das Feld. Köniz konnte danach kontinuierlich erhöhen. Kleinste Fehler wurden brutal effizient ausgenutzt vom Leader. So plätscherte das Spiel ohne grosse Ereignisse zu Ende. Das Herren 1 von Flamatt konnte nicht mehr reagieren, obwohl das Gefühl blieb, dass mit mehr Spieler und an einem Tag mit mehr Glück, mehr drin gelegen hätte. Das Spiel zeigte wie unterschiedlich sich eine Saison in den Köpfen auswirken kann. Ungeschlagener Tabellenführer gegen sieglosen Tabellenletzten.
 

Im zweiten Spiel traf Flamatt auf die Organisatoren von Tramelan. Vor diesem Turnier noch am nächsten von den Flamattern in der Tabelle entfernt. Die Vorgabe war: versuchen zu geniessen – mit Freude Unihockey spielen. Wenn möglich punkten.

Das Spiel lief alles andere als freudig. Bereits mit dem ersten Angriff ging Tramelan in Führung. Danach entwickelte sich ein komisches Spiel. Unvermögen der Flamatter – gleichzeitig mehr Wille, Entschlossenheit und Glück bei Tramelan. Zur Pause stand es mit 1:3 aus Flamatter Sicht noch einigermassen angenehm. Man wollte dranbleiben. Tramelan konnte aber schneller reagieren. Gefühlt jeder Schuss sass. Wobei auf Flamatter Seite auch nicht hervorragend verteidigt wurde und die Schiedsrichterleistung eher gewöhnungsbedürftig war. Beim Stand von 1:7 und noch ca. 10 Minuten zu spielen, entscheiden die Flamatter noch ohne Goalie etwas zu bewegen. Zwei Treffer gelangen zwar noch – Tramelan traf aber dreimal in das leere Gehäuse.


Fazit:
Die Luft ist draussen und wer weiss wie es nun mit dem Breitensport pandemietechnisch weitergeht. Positiv formuliert erhalten die Flamatter Zeit ihre verletzten und angeschlagenen Spieler zu pflegen. Negativ gesehen wird die Saison eventuell wegen der Pandemie unterbrochen evt. sogar abgebrochen. Die Tabelle zählt. Die Flamatter steigen verdientermassen ab. Das Niveau in der höchsten Kleinfeldliga der Schweiz, ist in dieser Saison eine Nummer zu gross für das Herren 1 von Flamatt.

Ende Jahr ist auch immer die Zeit zu analysieren. Die Flamatter tun gut daran dies zu tun und zu schauen wie und wohin es gehen soll. Zeit dafür werden sie wahrscheinlich erhalten.


Bericht:
Michael Remund

 

Floorball Köniz III

Tore



1:3

Spicher
(Schmid)


2:3

Lehmann
(Spicher)
  3:7

Spicher
(Lehmann)
40' 3:7 Endresultat

Strafen

Flamatt
Köniz
Keine
Keine

UC Tramelan

Tore



1:1

Spicher
(Lehmann)


9:2

Spicher
(Grossrieder)


11:3

Grossrieder
(Schmid)
40'

11:3

Endresultat

Strafen

Flamatt
Tramelan
Keine
Keine

Kader

Flamatt mit:

  Fuhrer  
Zürcher Mäder S. Dutly
Spicher Schmid Lehmann
Grossrieder Rohrbach Remund

Flamatt ohne:

Gurtner, A. Baumann, R. Baumann, S. Baumann, C. Dutly, Egli, Studer