Anmelden
11.09.2021Junioren D

Junioren D - 1. Meisterschaftsrunde

Mit grosser Freude starteten wir in die frühe Meisterschaft. Für die meisten war das der erste Einsatz seit mehr als 1 Jahr. Etwas gebremst wurde die Vorfreude lediglich durch den kurzfristigen Entscheid an diesem Turnier keine Zuschauer zuzulassen.
Glücklicherweise wurde es aber den Fahrern ermöglicht, als Betreuer die Turnhalle zu betreten, sodass doch ein paar wenige Zuschauer den Spielen beiwohnen konnten.

Im ersten Spiel trafen wir auf die Junioren D Mannschaft aus Alterswil-St. Antoni (alias Asta), welche mit einem schmalen Kader von 6 Spielern und einem Torhüter antraten. Auf der Seite von Flamatt bestand das Kader dagegen aus drei kompletten Linien, einem Torhüter und Jonas, welcher uns vorerst beim Coaching tatkräftig unterstützt.

Schon im ersten Einsatz gegen die erste Linie von Asta wurde klar, dass dies kein Spaziergang sein wird, da wir von dem betonten Körperspiel des Gegners etwas überrascht wurden. So war es auch Asta, welche mit dieser Linie das Skore eröffnete und in jedem folgenden Einsatz spielbestimmend und torgefährlich blieb.
Etwas anders sah die Konstellation aus, wenn Flamatt gegen die zweite Linie von Asta antrat. Flamatt konnte da, egal mit welcher der drei Linien, das Spieldiktat übernehmen, war jedoch im Abschluss zu wenig effizient.
So geriet Flamatt in der ersten Halbzeit mit 7:2 in Rückstand. Nach der Pause versuchte Flamatt nun konsequenter, sich bei Einsätzen der 1. Linie primär auf die defensive Arbeit zu konzentrieren und gegen die 2. Linie mit schnellem Spiel zum Erfolg zu gelangen. Diese taktische Anpassung zeigte seine Wirkung, so dass ein nahezu ausgeglichenes Spiel folgte. Durch einen letzten Gegentreffer kurz vor Schluss ging zwar die zweite Halbzeit auch mit 4:3 an Asta, die Zuschauer waren sich aber uni solo einig, dass dieses Schlussresultat von 11:5 deutlich zu hoch ausfiel und primär durch die deutlich bessere Effizienz des Gegners zu erklären war.
Trotz des Resultates eine tolle Leistung von Flamatt.

Als zweiter Gegner stand Flamatt die Mannschaft aus Guggisberg gegenüber. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichener als die Partie zuvor. Sicherlich auch begünstigt dadurch, dass auch Guggisberg es bevorzugt, das Spiel mit ausgeglichenen Linien zu bestreiten. Flamatt konnte sich in der ersten Halbzeit etwas mehr Ballbesitz zuschreiben lassen, konnte dies aber nicht in Tore umwandeln. So war es auch in diesem Spiel der Gegner, welcher das erste Tor erzielte. Flamatt konnte zwar ausgleichen, jedoch gelang Guggisberg kurz vor der Pause der erneute Ausgleich.
Nach der Pause kam auch Guggisberg zu etwas mehr Ballbesitz, sodass sich eine spannende Partie entwickelte. Guggisberg vermochte es bis kurz vor Schluss, jeweils mindestens ein Tor vorzulegen. Flamatt blieb aber hartnäckig und konnte in der letzten Minute den wohlverdienten Ausgleich erzielen.

Fazit
Drei starke Halbzeiten und der erste Meisterschaftspunkt resultieren aus der ersten Meisterschaftsrunde. Sehr viel Freude bereite uns jedoch, dass wir eine sehr ausgeglichene Mannschaft haben. Auch wenn wir in Punkte Effizienz sicher noch zulegen können, ist es schön zu sehen, dass die 10 Tore durch 7 unterschiedliche Spieler erzielt wurden. Die gegenseitige Unterstützung neben dem Spielfeld war ebenfalls bereits grossartig. Deshalb freuen wir uns bereits jetzt auf den am nächsten Samstag stattfindenden zweiten Einsatz.

Bericht: MT

Team Sponsoren

Raiffeisen_new.png