Anmelden
18.09.2021Junioren D

Junioren D - 2. Meisterschaftsrunde

Bereits eine Woche nach dem Meisterschaftsstart stand Flamatt die zweite Runde bevor. Nicht viel Zeit, um die Lehren aus den ersten Partien zu ziehen.

Zur grossen Freude aller durfte heute Jonas wieder aktiv als Spieler mitspielen. Zwar ist er noch nicht bei 100 % seiner Kräfte, jedoch ist sein Wille stark genug, um sich dieser Herausforderung zu stellen. Und wie… bereits in seinem ersten Einsatz konnte er auf ein schönes Zuspiel von Gabriel (?) seinen ersten Treffer seit langer Zeit erzielen.Wohlen konnte kurz darauf ausgleichen. Danach entwickelte sich eine ansehnliche, ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit, als Flamatt unkonzentriert agierte und innerhalb von drei Einsätzen jeweils einen Gegentreffer entgegennehmen musste.

Weiterhin defensiv solid spielen und in der Offensive die zahlreichen Chancen besser verwerten war die Devise für die zweite Halbzeit, um den drei Tore Rückstand noch aufholen zu können. Motiviert versuchten wir, das Spieldiktat zu übernehmen.
So war es Nils, welcher heute seine erste Partie als Unihockey-Spieler bestritt, welcher den Anschlusstreffer zum 4:2 erzielte. Nach je einem weiteren Treffer beider Mannschaften war gegen Ende der Partie ein Unentschieden immer noch in Reichweite. Mit dem sechsten Treffer kurz vor Schluss des Spiels, machte Wohlen aber alles klar und ging als Sieger vom Platz.

Nun hatten wir schon drei Meisterschaftsspiele, in welchen wir zwar toll gespielt hatten, diese Leistung mit einer Ausbeute von einem Punkt in der Tabelle aber nicht ersichtlich war. So war es unser Ziel, dies im zweiten Spiel des Tages zu ändern und mit einer Team-Leistung unseren ersten Sieg nach Hause zu bringen.

Die Ansprache schien seine Wirkung zu zeigen. Direkt nach dem Anpfiff übernahm Flamatt die Federführung und mit einem beherzten aber fair geführten Zweikampf konnte Lars den Ball in der gegnerischen Ecke erobern und schoss Flamatt damit in Führung. Kurz darauf erhöhte Nico den Vorsprung und auch die erste Linie erzeugte viel Druck, war im Abschluss aber noch etwas unglücklich.
Auch Laupen kamen zu zahlreichen Chancen, welche meist durch Cedric zunichtegemacht wurden. Bis zur Pause konnte Flamatt zwei weitere Treffer erzielen, musste aber auch drei Gegentreffer hinnehmen. Das Pausenresultat von 4:3 versprach eine spannende zweite Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich Flamatt weiterhin bemüht, als spielbestimmende Mannschaft aufzutreten. So konnte Joe mit seinem Treffer den zwei Tore Vorsprung wiederherstellen. Laupen zeigte sich zwar weiterhin bemüht, doch durch gekonntes Stellungsspiel, fair und gut geführte Zweikämpfe wurden deren Bemühungen meist früh zunichtegemacht. Cedric liess sich aber einzig durch ein Buebetrickli mit der Brechstange und einem überraschenden Abschluss ins hohe Eck bezwingen. Flamatt seinerseits konnte mit drei toll herausgespielten Toren der zweiten Linie den ersten Sieg der Saison besiegeln.


Fazit

Flamatt zeigte wieder zwei attraktive Partien und konnte verdient den ersten Sieg feiern. Auch wenn sich Jonas nach seiner Rückkehr gleich mehrmals in die Skorerliste eintragen konnten, war es das Kollektiv, welches wiederum überzeugte. Offensiv konnten sich wiederum 8 verschiedene Spieler als Torschützen eintragen lassen, defensiv agierten wir schon wesentlich koordinierten und konnten viele der ausgetragenen Zweikämpfe für uns entscheiden.

Nun steht uns leider eine etwas längere Meisterschaftspause bevor. Wir freuen uns aber schon jetzt auf den nächsten Auftritt dieser Equipe, wo uns mit Floorball Fribourg und dem TV Tafers zwei starke Mannschaften gegenüberstehen werden.

Bericht: MT

Team Sponsoren

Raiffeisen_new.png