Anmelden
11.09.2022Junioren D

Junioren D - 1. Meisterschaftsrunde

Kaum sind die langen Sommerferien vorbei steht auch schon früh die erste Meisterschaftsrunde vor der Tür.

Mit einem neu zusammengesetzten Team starteten wir bereits letzten Frühling in die neue Saison, hatten also bereits einige Trainings Zeit und zu finden.

Dies machte sich auch gleich in der ersten Partie bemerkbar.

Mit grossem Elan startete das Team von Flamatt-Sense, übernahm von Beginn weg das Zepter und ging nach einigen Minuten in Führung. Vor allem die zweite Linie mit den zwei Werro Brüdern sorgte für viel Zug aufs Tor und spielten sich in einen regelrechten Rausch. So gingen die ersten fünf Tore alle auf das Konto dieser Linie, wobei bei drei der fünf Toren der Assist ebenso viel Applaus verdiente.
Aber auch die anderen beiden Linien überzeugten, auch wenn diese zu Beginn ihre Überlegenheit nicht in Tore umwandeln konnten. Im Tor machte Sam alle Bemühungen des Gegner zu nichte, so dass wir mit einer komfortablen Führung von 7:0 in unsere erste Pause gingen.

Nach einer solchen Darbietung brauchte es nicht viele Worte des Coaching-Staffs, die Spieler waren genügend motiviert, um auch in der zweiten Halbzeit erfolgreich zu sein.
Auch wenn sich Avry in der zweiten Halbzeit etwas aktiver zeigte und selber auch zu der einen oder anderen Chance kam waren es doch die Flamatter, welche weiterhin das Spiel dominierten. Beim Stand von 11:0 schien das Spiel schon gelaufen, da gelang Avry durch eine Unaufmerksamkeit in der Defensive doch noch der ersehnte Ehrentreffer.

In der zweiten Partie des Tages stand uns mit Laupen bereits ein erstes Derby bevor. In der letzten Saison waren die Spiele gegen Laupen stehts hart umkämpft. Da waren wir gespannt auf die Spielweise der in diesem Jahr mit einigen grossgewachsenen Mädchen gespickten Mannschaft aus Laupen.

Flamatt seinerseits führte für die zweite Partie eine Rochade auf der Torhüteposition durch, so dass sich Sam nun auf dem Feld behaupten konnte. Das Spiel war vo Beginn weg umkämpft, mit Chancen auf beiden Seiten. Laupen vermochte zwar das Skore zu eröffnen, Flamatt konnte aber gleich mit eigenen Tore reagieren. Zwar wurde in diesem Spiel die etwas weniger feine Klinge geführt, dafür war es an Spannung kaum zu überbieten. Flamatt konnte mit einem kleinen Vorsprung in die Pause. Laupen kam dafür nach der Pause etwas besser aus der Kabine und konnte sich erneut einen Vorsprung herausspielen. Die ausgelassenen Chancen häuften sich, bis Sam nun auch als Feldspieler reüssieren konnte und für Flamatt den verdienten Ausgleich erzielte.
Die Schlussphase gehörte dann aber wieder den Flamattern. Die Angriffe der Laupener konnten stets erfolgreich unterbunden werden. Im Gegensatz fand der Ball noch zwei weitere male den Weg ins gegnerische Tor, was zum Schluss des Tages Flamatt das Punktemaximum einbrachte.


Mit der gezeigten Leistung können die Zuschauer wie auch der Coaching-Staff sehr zufrieden sein.
Das beherzte Auftreten der Spieler, der tolle Teamgeist nicht zuletzt aber auch die Bereitschaft, seinem Mitspieler den Ball zu gönnen waren Elemente welche dazu führten, dass Flamatt nicht nur Meisterschafts-, sondern auch Sympathie-Punkte gewinnen konnte.

Bericht: Mike Toggweiler

Team Sponsoren

RolliOptik_new.png Streit_new.png